Busse Kunsthandel Weimar

PAUL TÜBBECKE - LANDSCHAFT BEI GABERNDORF

Shop-IdHB-00794
KategorieGemälde
EinordnungWeimarer Malerschule
Breite 3)52 cm
Höhe 3)36 cm
ArtikelstandortWeimar, Obere Schlossgasse 8
Lieferzeit3-7 Tage
Preis 1) € 3.600,00

ARTANDOLD Online Shop

Beschreibung

PAUL TÜBBECKE * 1848 Berlin + 1924 Weimar
,, LANDSCHAFT BEI GABERNDORF ''
Öl / Malkarton , signiert , rückseitig bezeichnet , gerahmt .
Tübbecke studierte zunächst an der Berliner Akademie und anschließend in Weimar bei Ferdinand Pauwels und Max Schmidt. 1873 war er in Dresden Schüler von Ludwig Richter und von 1874 bis 1880 bei Theodor Hagen an der Großherzoglichen Kunstschule Weimar. Sein Werk umfasst überwiegend Gemälde und Radierungen von Landschaften. Es weist auf einen Einfluss durch den Landschaftsmaler Karl Buchholz hin. Er gilt als typischer Vertreter der Weimarer Malerschule und widmete sich insbesondere der Darstellung von Motiven aus der Umgebung Weimars. Tübbecke wurde 1902 zum Professor der Kunstschule Weimar ernannt.
Quelle : Wikipedia